Kids Maker Weekend in der Stadtbibliothek

Dass Digitalisierung mehr ist, als Apps auf dem Smartphone zu öffnen, haben die jungen
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des „Kids Maker Weekends“ diese Woche in der
Stadtbibliothek gezeigt. Zwei Tage lang haben sie gebastelt, gewerkt und Maschinen gebaut
und diese digital gesteuert und vernetzt. „Kinder und Eltern konnten bei den Workshops
mitmachen und dabei viel Neues kennenlernen; das Kids Maker Weekend war ein voller Erfolg
und für manche ein wichtiger Schritt in die Welt der Digitalisierung“ freut sich
Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann.

Das Kids Maker Weekend war die erste länderübergreifende Maker Veranstaltung für Eltern und Kinder.
„Die Besucherinnen und Besucher konnten in die spannende und spielerische Welt der Technik und
Innovation aus der Sicht eines Kindes eintauchen. Im Expo Space stellten mehr als 20 Familien an zwei
Tagen ihre Projekte aus dem KidsOpenLab vor“, ergänzt Digitalisierungsstadträtin Karin Feurstein-Pichler.
Die Workshops in der Stadtbibliothek waren schon Tage davor gut gebucht und über 120 Kinder und Eltern
konnten gemeinsam mit erfahrenen Makern Roboter bauen und programmieren, mit den Elementen Luft
und Feuer experimentieren, das Geheimnis der Farben erkunden, mit Playmobilfiguren Stop-Motion Filme
drehen und als Astronauten die Eigenschaften von verschiedenen Materialien erforschen. Das
KidsMakerWeekend war ein großer Erfolg und für das kommende Jahr sind weitere Veranstaltungen
geplant. 

Kinder kommen heute sehr früh in Kontakt mit digitalen Medien und auch Eltern sind dadurch vor neue
Herausforderungen gestellt. Der Online-Zoo - ein Workshop für die ganze Familie - gab die Gelegenheit auf
spielerische Art und Weise Themen wie „Umgang miteinander im digitalen Raum“, „Schutz der eigenen
Daten und Informationen“ sowie „Erkennen von Werbung und In-App-Käufen“ kennenzulernen. Ziel war es
die Kinder zu befähigen die Möglichkeiten der digitalen Medien positiv für sich zu nutzen und Erwachsene
zu unterstützen, sie auf diesem Weg zu begleiten. „Tauche spielerisch ein in die spannende Welt der
Technik und Innovation aus der Sicht eines Kindes. Triff die jungen Maker, erlebe großartige Ideen und
unterstütze unsere Community, die eine offene Kultur der Kreativität, Innovation und
Experimentierfreudigkeit feiert“, war das Motto der Veranstaltung.

Images: Broell Fotographie